ETF-Experte Gerd Kommer zu ELTIF: Hohe Rendite ist zweifelhaft


Welche Chancen und Risiken ELTIFs bieten, darüber haben wir mit Gerd Kommer und Robin Binder gesprochen.

Welche Chancen und Risiken ELTIFs bieten, darüber haben wir mit Gerd Kommer und Robin Binder gesprochen.
Getty Images / Johannes Kroemer / NAO / Getty Images / JacobH / Gerd Kommer Invest

ELTIFs haben einen neuen regulatorischen Anstrich erhalten. Waren die Fonds bisher nur für Anleger mit einem Portfoliovermögen von 100.000 Euro und einer Mindestanlage von 10.000 Euro zugänglich, haben sich die Vorgaben deutlich gelockert.

Viele Anleger fragen sich daher, ob sich jetzt ein Investment lohnt. Ob ELTIFs eine Alternative zu ETFs sein könnten, haben wir ETF-Spezialist Gerd Kommer und Nao-Manager Robin Binder gefragt.

ELTIFs (European Long-Term Investment Funds) unterliegen seit kurzem neuen regulatorischen Vorgaben. Waren die Fonds bisher nur für Anleger mit einem Portfoliovermögen von 100.000 Euro und einer Mindestanlage von 10.000 Euro zugänglich, haben sich die Anlagevoraussetzungen nun deutlich gelockert. Viele Investoren fragen sich deshalb, ob die Fonds jetzt eine Alternative zu ETFs sind.

Zum Hintergrund: ELTIFs investieren beispielsweise in Infrastrukturprojekte wie Wind- und Solarparks oder in Private-Equity-Investments, also nicht börsennotierte Unternehmen. Die Hoffnung vieler: Eine höhere Rendite als am Aktienmarkt und mehr Diversifikation fürs Portfolio.

„Sachlich kann man ELTIFs nicht mit ETFs vergleichen. ELTIFs sind aktiv gemanagte Fonds, während 99 Prozent aller ETFs passiv gemanagt sind“, erklärt der deutsche Investmentbanker und Autor Gerd Kommer. In seinem Buch „Souverän Investieren“, schreibt Kommer über den Vermögensaufbau mit ETFs.

Hinter den Investitionsentscheidungen eines ELTIFs steht demnach ein Fondsmanagement, während die meisten ETFs einen bestimmten Wertpapierindex abbilden. „Vielleicht bewirken die soeben in Kraft getretenen aufsichtsrechtlichen Neuerungen für ELTIFs eine Absatzzunahme, aber eine Alternative zu ETFs sind ELTIFs in keinerlei Hinsicht – weder sachlich noch von der bisher sehr geringen Marktbedeutung her“, so Kommer weiter.

Lest auch

ELTIFs galten als Fonds für Reiche: Ex-Manager eines Family Office erklärt, warum jetzt jeder investieren kann und gibt 7 Tipps

Warum sollten Anleger in ELTIFs investieren?

Visited 1 times, 1 visit(s) today